Ernährung und Stress / Stressessen

Unter Stress wird meist sehr unausgewogen, unregelmäßig und/oder übermässig gegessen. Die Folgen können sein:

  • Verdauungsprobleme
  • Reizdarmsyndrom
  • Übergewicht
  • Sodbrennen
  • Schlafstörungen
  • Erschöpfung und Energiemangel
  • ungünstige Nährstoffversorgung
  • schlechte Blutwerte
  • höheres Risiko für diverse schwere Erkrankungen (insbesondere Herz-Kreislauferkrankungen)

Betroffene fühlen sich hier oft in der Zwickmühle sitzend. Denn auf der einen Seiten nutzen viele ihr Essen als Bewältigungsstrategie aufgrund des erhöhten Stressen oder wollen sich schlichtweg nicht besonders um ihre Ernährung kümmern, weil sie ihre Prioritäten anders verteilen und auf der anderen Seite werden sie zunehmend von ihrem Körper ausgebremst, der aufgrund der andauernden Belastungen und der schlechten Versorgung beginnt Alarm zu schlagen.

Sollten Sie sich hier wiedererkennen, rate ich Ihnen dringend zu einem Investment in ihre Gesundheit. Sie haben nämlich in diesem Leben nur den einen Körper und wenn der nicht mehr mitspielt, war es den Stress dann wirklich wert?

Wie Sie das Steuer in die Hand nehmen und das Ruder rumreißen: Im Fall von Stress und seinen körperlichen Folgen, insbesondere durch unregelmäßig und ungesunde Ernährung, empfehle ich Ihnen eine effektive Kombination aus Stressmanagement und Entspannung sowie einer auf natürliche Weise energiespendenden und ausgewogenen Ernährung.

Wichtig ist es hier, für einen kurzen Moment aus dem Hamsterrad auszusteigen und sich neu auszurichten. Eine gesunde Ernährung kann stärken und Kraft schenken. Mit einem guten Stressmanagement regulieren Sie nicht nur ihre Nerven, sondern meist auch ihre Verdauung.

Weitere Informationen, sowie Übungen und Ernährungstipps geben ich Ihnen gern persönlich. Ich freue mich auf ihre E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.